Die Leistung “P”

Leistung (P) ist die verrichtete Arbeit (W), die in einer bestimmten Zeit (t) erledigt wird.   Aus dem Alltag kennt man den Begriff “Leistung” sehr gut. Man sagt: “Wer in der gleichen Zeit mehr gearbeitet hat, hat auch mehr geleistet.” Oder: “Wer in der kürzeren Zeit das gleiche gearbeitet hat, hat mehr geleistet.” Entscheidend ist also nicht nur die Frage, ob Arbeit verrichtet wird, sondern auch in welcher Zeit. Die Einheit der Leistung ist das Watt [abgekürzt W]. Dadurch kommt es gerne zu Verwechslungen mit dem Symbol für Arbeit. Ein Watt entspricht einer Leistung von einem Joule pro Sekunde. 1 W = 1 J/s oder 1 W = 1Nm/s   1000 W = 1kW Leistung verschiedener elektrischer “Geräte” Auf jedem elektrischen gerät wird die Leistung angegeben, welche das Gerät erzielt: Glühlampe: 100 W Föhn: 1,6 kW Mofa: bis zu 4 kW ICE: 8000 kW = 8 MW Kernkraftwerk: 1400 MW = 1,4 GW Bei Fahrzeugen spricht man im Alltag meist von PS anstelle von kW, wobei letztere die offizielle Angabe ist. Es gilt: 1 kW = 1,36 PS. Entgegen der weitläufigen Meinung ist die Leistung (egal ob in kW oder PS angegeben) eines Fahrzeuges aber nicht alleine aussagekräftig genug über das Fahrverhalten. So hat ein Formel 1 Auto zwar eine Leistung von ca. 550 kW, soviel Leistung erzielt jedoch auch manch LKW-Motor. Neben der Leistung des Motors spielt auch die Masse des Fahrzeuges, und das erzeugte Drehmoment eine Rolle. Beispielrechnung: Zwei Schüler treten beim Tauklettern im Sport gegeneinander an. Der Sieger (rot) war eine halbe Sekunde schneller als sein Gegner (blau). Dennoch hat aus physikalischer Sicht “Schüler blau” mehr geleistet als “Schüler rot”. “Schüler blau” “Schüler rot”
Die Leistung “P” Hinweis: Experimente Hinweis: Experimente Fehler gefunden? Fehler gefunden?
minicles.de
Naturwissenschaften begreifen
s = 5 m mblau = 75 kg mrot = 60 kg tblau = 7,5 s trot = 7,0 s 2. Newton’sche Gesetz   Nach dem  2. newton’schen Gesetz berechnet sich die Gewichtskraft eines Körpers mit F = m • a.  Für a = 9,81 m/s² (Erdbeschleunigung) hat der Sack daher eine Gewichtskraft von: FG = 196,2 N.  [ FG = 20 kg • 9,81m/s² = 196,2 N ]   2. Newton’sche Gesetz        Nach dem 2.          newton’schen Gesetz      berechnet sich die      Gewichtskraft eines Körpers mit F = m • a.  Für a = 9,81 m/s² (Erdbeschleunigung) ergibt sich daher:  Schülerrot:	 F = 588,6 N Schülerblau:	 F = 735,75 N =    F • s     t                  =    735,75 • 5        7,5              P  =    W     t                  =   490,5 W =    F • s     t                  =    588,6 • 5        7,0              P  =    W     t                  =   420,4 W 1.) Es gilt W = F •  s. Ersetze! 2.) Setze die bekannten Werte ein. 3.) Rechne aus. Einheit nicht vergessen! Zurück Zurück Weiter Weiter
© F. Markert 2015
Leistung  = Arbeit Zeit P  =    W     t Impressum Impressum Allgemeines