Stoffe verändern ihr Volumen

Bei Erwärmung nimmt das Volumen eines Stoffes zu. Beim Abkühlen nimmt es ab. Das Volumen ist temperaturabhängig Erwärmt man einen Gegenstand bzw. Stoff, so dehnt sich dieser aus. Kühlt man umgekehrt einen Gegenstand bzw. Stoff ab, so zieht sich dieser zusammen bzw. schrumpft dieser. Der Stoff verändert also sein Volumen. Entweder es nimmt zu, oder es nimmt ab. Dabei ist das Volumen von der Temperatur abhängig. Da sich bei genügender Erwärmung oder Abkühlung letztlich auch die Aggregatzustände verändern können, gilt auch: „ Beim Schmelzen, Verdampfen und Sublimieren nimmt das Volumen eines Stoffes zu. Beim Erstarren, Kondensieren und Resublimieren nimmt das Volumen ab.“

Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase im Vergleich

Vergleicht man Feststoffe mit Flüssigkeiten und mit Gasen so erkennt man, ... ... Feststoffe ändern ihr Volumen unterschiedlich stark ... Flüssigkeiten ändern ihr Volumen unterschiedlich stark ... Gase verändern ihr Volumen gleich ... die jeweilige Volumenänderung ist bei Gasen am größten und bei Feststoffen am kleinsten. Das Volumen von zwei Feststoffen kann sich ganz unterschiedlich verändern. Erwärmt man einen 1 m langen Eisenstab um 10°C, so dehnt sicher dieser um etwa 0,12 mm. Wird ein 1 m langen Kupferstab um 10°C erwärmt, so dehnt er sich um 0,17 mm. Ein Aluminiumstab würde sich bei den gleichen Bedingungen um etwa 0,23 mm dehnen. Auch Flüssigkeiten dehnen sich ganz unterschiedlich aus. Erwärmt man zum Beispiel einen Liter Wasser von 20°C auf 30°C und misst anschließend das Volumen erneut, so zeigt die Skala etwa 3 ml mehr an. Das Volumen von einem Liter Benzin steigt aber bereits um 12 ml an. Mit etwas Feingefühl lässt sich mit Hilfe der abgebildeten Apparatur die Volumenänderung von Flüssigkeiten sehr leicht selbst bestimmen und anhand der Messwerte auf allgemeine Werte hochrechnen. Auch Gase dehnen sich bei Erwärmung aus und ziehen sich bei Abkühlung zusammen. Interessanterweise dehnen sich verschiedene Gase jedoch gleich stark aus. Ein Liter Luft dehnt sich von 20°C auf 30°C um 37 ml aus. Genauso groß ist auch die Ausdehnung von Kohlenstoffdioxid, Sauerstoff, Stickstoff oder anderen Gasen.
minicles.de
Naturwissenschaften begreifen
Stoffe verändern ihr Volumen Impressum Impressum Fehler gefunden? Fehler gefunden? Hinweis: Experimente Hinweis: Experimente Die Volumenänderung mit Teilchen erklärt Allgemeines Experiment:   Das Ei und die Flasche Beispiele aus dem Alltag Eisen Kupfer Aluminium 1 m Ausdehnung Experiment:   Metalle dehnen sich aus Experiment:   Flüssigkeiten dehnen sich aus Zurück Zurück Weiter Weiter
© F. Markert 2015