Die chemische Reaktion auf Atomebene

Bei einer chemischen Reaktion ordnen und verbinden sich die Atome neu. Bei einer chemischen Reaktion entsteht ein neuer Stoff mit neuen Eigenschaften. Lange Zeit stritt man darüber, was mit den Teilchen bei einer chemischen Reaktion geschieht. Eine Idee war beispielsweise, dass die Teilchen zu einem neuen Über-Teilchen miteinander verschmelzen. Diese Idee war jedoch immer etwas problematisch, da sie mit ein paar Beobachtungen schwer in Einklang zu bringen war. Mit der Erkenntnis, dass es Elemente und Verbindungen gibt und Atome die kleinsten Bauteilchen sind, lag die Erklärung jedoch schnell auf der Hand. Bei einer chemischen Reaktion lösen sich bestehende Verbindungen zwischen den Atomen auf. Anschließend sortieren sich diese neu und verbinden sich wieder.

Beispiel 1: Kupfer und Schwefel

Bei der Reaktion von Kupfer und Schwefel entsteht Kupfersulfid. Kupfer ist ein Element und besteht aus Kupfer-Atomen. Das gleiche gilt für Schwefel. Es besteht aus Schwefel-Atomen. Bei einer chemischen Reaktion der beiden Stoffe verbinden sich die Kupfer- und die Schwefel-Atome miteinander. Dadurch entsteht ein neues Verbindungsteilchen, nämlich jenes von Kupfersulfid. „Kupfer        reagiert mit       Schwefel                  zu    Kupfersulfid“      Kupfer +       Schwefel    Kupfersulfid         Cu +             S         Cu/S

Beispiel 2: Zink und Schwefel

Bei der Reaktion von Zink und Schwefel entsteht Zinksulfid. Zink ist ein Element und besteht aus Zink-Atomen. Schwefel ist ebenfalls ein Element und besteht aus Schwefel-Atomen. Bei einer chemischen Reaktion der beiden Stoffe verbinden sich die Zink- und die Schwefel-Atome miteinander. Dadurch entsteht ein neues Verbindungsteilchen, nämlich jenes von Zinksulfid. „Zink        reagiert mit       Schwefel            zu       Zinksulfid“      Zink     +         Schwefel       Zinksulfid   Zn     +                  S  Zn/S

Beispiel 3: Zerlegung von Silberoxid

Erhitzt man Silberoxid so entsteht elementares Silber und elementarer Sauerstoff. Silberoxid ist eine Verbindung. Das Verbindungsteilchen setzt sich aus zwei Silber-Atomen und einem Sauerstoff-Atom zusammen. Durch die Energie des Feuers wird die Verbindung zwischen den Atomen gelöst, so dass die Atome „wieder alleine“ sind. „Silberoxid“ reagiert zu Silber        und    Sauerstoff“ Silberoxid Silber          +      Sauerstoff      Ag/O     Ag          +             O

Beispiel 4: Reaktion von Eisensulfid und Salzsäure

Tropft man Salzsäure auf Eisensulfid entstehen gleich zwei neue Stoffe. Zum einen Eisenchlorid und zum anderen der nach faulen Eiern stinkende und giftige Schwefelwasserstoff. Salzsäure ist eine Verbindung. Das Salzsäure-Teilchen setzt sich aus einem Wasserstoff-Atom (H) und einem Chlor-Atom (Cl) zusammen. Eisensulfid ist ebenfalls eine Verbindung. Das Eisensulfid-Teilchen besteht aus einem Eisen-Atom (Fe) und einem Schwefel-Atom (S). Damit aber die Reaktion vollständig abläuft, benötigt man doppelt so viele Salzsäure-Teilchen wie Eisensulfid-Teilchen. „Salzsäure     reagiert mit Eisensulfid              zu Eisenchlorid             und Schwefelwasserstoff“ Salzsäure + Eisensulfid Eisenchlorid     + Schwefelwasserstoff      H/Cl +      Fe/S      Fe/Cl     +      H/S
Allgemein
minicles.de
Naturwissenschaften begreifen
Die chemische Reaktion auf Atomebene Impressum Impressum Fehler gefunden? Fehler gefunden? Hinweis: Experimente Hinweis: Experimente Zurück Zurück Weiter Weiter
© F. Markert 2015