Wie funktioniert die Verdauung?

Verdauung ist der Vorgang, bei dem die großen Nährstoff-Teilchen aus der Nahrung in kleinere “Bausteine” zerlegt werden. Mit Hilfe des Blutes werden diese “Bausteine” zu den Zellen des Körpers transportiert. Der Verdauungsvorgang beginnt bereits im Mund und endet teilweise erst Tage später im Darm. Dazwischen sind mehrere verschiedene Organe an der Verdauung beteiligt. Es ist ein mehrstufiger Prozess. Während der Verdauung findet noch keine Energiegewinnung statt. Im Gegenteil sogar, einige Prozesse benötigen Energie. Erst wenn die kleinen Nährstoff-Bauteile bei den Zellen ankommen, findet dort die für den Körper so wichtige Energiegewinnung statt. Die Verdauung Schritt für Schritt

Hinweis: Laktose-Intoleranz

Heute leiden zahlreiche Personen an Laktose-Intoleranz. Laktose ist der chemische Begriff für Milchzucker. Damit dieser Zucker gespalten werden kann, wird das Enzym “Laktase” benötigt. Fehlt dieses im Körper, kommt es zu Blähungen, Durchfall, Krämpfen und ähnlichem.
© F. Markert 2015
Wie funktioniert die Verdauung? 1 Mund 1 Mund 2 Magen 2 Magen 3 Dünndarm 3 Dünndarm 4 Dickdarm 4 Dickdarm Leber Gallenblase
Speiseröhre
Bauchspeicheldrüse Zwölffingerdarm Blinddarm / Wurmfortsatz Mund  •	Die Zähne zerkleinern die Nahrung in passende Bruchstücke, so dass man sie schlucken kann. •	Speichel aus Speicheldrüsen weicht die Nahrung auf, damit sie leichter die Speiseröhre hinab rutscht. •	Im Speichel befindet sich das Enzym Amylase: Es spaltet Stärke in Malzzucker.
minicles.de
Naturwissenschaften begreifen
Weiter Weiter Zurück Zurück Impressum Impressum Fehler gefunden? Fehler gefunden? Hinweis: Experimente Hinweis: Experimente